Roy Gerber

Bildquelle
© Verlag Fontis

Ein Versprechen an ein kleines Mädchen verändert sein Leben radikal

Mit Sätzen wie: „Aus dir wird nie etwas.“, wächst Roy Gerber auf. Eine Karriere als Top-Verkäufer wendet sein Leben. In den USA führt der Schweizer bald drei Firmen gleichzeitig.

Als eine Liebesbeziehung zerbricht, merkt er, dass er nicht glücklich ist. Sex, Geld und Alkohol hatten ihm eine falsche Zufriedenheit vorgegaukelt.

Zufällig besucht er eine Party für sexuell misshandelte Kinder. Sein Hund „Ziba“ wird dort der Liebling der Kinder. Deshalb hilft Roy Gerber später in einem Ferienlager für traumatisierte Kinder mit.

Beim Abschied bittet ihn ein kleines Mädchen: „Versprich mir, dass du dich zusammen mit „Ziba“ um Kinder wie mich kümmerst. Wir brauchen Menschen wie dich, - die sich für uns einsetzen.“ Seine Zusage verändert sein Leben radikal.

Er verschenkt zwei Firmen. Beim Verkauf seiner dritten Firma wird er betrogen.

Roy Gerber wird Pastor und Chaplain. Nun begegnet er Junkies und Obdachlosen, Sterbenden und Kranken, Athleten, Millionären, Katastrophenopfern und einsamen Pensionären.

Unerwartet wird er bis 2014 Leiter im „Sozialwerk Pfarrer Sieber“. Roy Gerber betreut die „Sonnenstube“, die Notschlafstelle und ist als Gassenarbeiter unterwegs.

Später springt er ins „kalte Wasser“. Ohne finanzielle Absicherungen arbeitet er nun für seine privaten Projekte „Be Unlimited“ und „Kummer-Nummer“.

Kinder und Erwachsene, welche in Not (z.B. bei sexuellem Missbrauch) oder sonst in Schwierigkeiten sind, finden hier Hilfe.

Länder: Schweiz
Autor: Urs Trüb Quelle: Biografie von Roy Gerber „Mein Versprechen" Webseite von „beunlimited“

Mein Versprechen

von Roy Gerber